E-Scooter – Elektro Scooter und Roller mit Elektromotor

Sie prägen mehr und mehr das moderne Stadtbild. Genutzt von Berufspendlern, um zeitsparend im dichten Stadtverkehr rasch von A nach B zu kommen. Aber auch immer mehr Arbeitgeber setzen auf diese Innovation, beispielsweise in Krankenhäusern oder am Flughafen.

E-Scooter mit Motor

Ein Elektroscooter, auch E-Scooter genannt, ist die neue und innovative Idee der Fortbewegung. Diese leistungsstarken Scooter ermöglichen es auch im fortgeschrittenen Alter aktiv am Leben teilzunehmen.

E-Scooter Roller Original E-Flux Freeride PRO 1600 Watt 48 V EXCLUSIV EDITION mit Licht und Freilauf 13x5-6 Reifen Extra groß Holztrittbrett Elektroroller E-Roller
Bildquelle: amazon.de

Angetrieben werden die Scooter durch einen Elektromotor. Die Akkus sind schlussendlich auch das Kernstück der Geräte und schnell herausnehmbar. Geladen werden kann diese Innovation der Technik, innerhalb kürzester Zeit am hauseigenen Stromnetz. Für einen schnelleren Austausch empfiehlt sich die Anschaffung eines Reserveakkus der kinderleicht gegen den leeren ausgetauscht werden kann. Somit ist eine ständige Einsatzbereitschaft im Alltag gewährleistet.

Es bedarf auch keiner speziellen Fahrerlaubnis um diese Variante der Fortbewegung nutzen zu können. Im Gegensatz zu normalen Cityrollern bedarf es beim Elektromodell keiner Muskelkraft und man kommt entspannt am Ziel an. Er vereint Fahrkomfort und Flexibilität im Alltag. Ziel muss es sein, Schritt für Schritt von der Abhängigkeit durch das Öl wegzukommen. Ein E-Scooter bietet die Chance auf die regenerative Energiequelle vollumfänglich umzusteigen.

Umweltfreundlich, leise und sparsam sind nur einige Vorteile, verbunden mit der nötigen Fülle an Spaß.

Durch das handliche Maß ist er immer und überall dabei und schnell einsatzbereit. Lästige und langandauernde Staus, denen die Autos auf den Straßen permanent ausgesetzt sind, gehören der Vergangenheit durch die Nutzung des Scooters an. Das langwierige Suchen einer Parkmöglichkeit stellt auch für den Roller keine Schwierigkeit mehr da. Sie kosten im Unterhalt weniger Geld als ein Moped. Um den Scooter voll aufzuladen bedarf es Strom von rund einem Euro, was im Vergleich zu einem Auto sehr preiswert ist und bequem zuhause aufgeladen werden kann. Aufwändige Reparaturen und damit verbundene zusätzliche Instandhaltungskosten gibt es nicht.

Allerdings muss man sich auch ins Bewusstsein rufen, das durch das fehlende Fahrtgeräusch ein Sicherheitsproblem darstellen kann. Fußgänger ist das Geräusch eines herannahenden Fahrzeuges bekannt und zählt zu einem alltäglichen Geräusch. Leise Fahrzeuge, wie E-Scooter werden hier schlichtweg einfach überhört und somit auch übersehen, was zu Unfällen führen kann.

Alle Vorteile haben aber dennoch auch Ihre Schattenseiten, was sich derzeit im Anschaffungspreis widerspiegelt. Generell sind Elektromotoren heutzutage günstiger als Verbrennungsmotoren. Dennoch ist es die teure Batterie, die diese Fahrzeuge derzeit noch zu teuren Gütern macht. Konventionelle Motorroller sind heute schon unter der Tausend Euro Grenze zu erstehen, während man derzeit für einen Elektroroller mit gut dem dreifachen an Anschaffungskosten rechnen muss. Dies macht den Umstieg auf die “grüne Welle” zu einer Preisfrage.

Zweifelsohne wird sich die elektronisch betriebene Variante des Rollers in der Zukunft weltweit bewähren. Die stetige Zunahme des Verkehrsaufkommens in allen großen Metropolen dieser Welt, fordert die Verantwortlichen zum Umdenken auf elektrobetriebene Fahrzeuge auf. Mit der wachsenden Nachfrage nach solchen Produkten und den Fortschritt der Technik in diesem Bereich, wird sich hier in den nächsten Jahren noch einiges verändern. Dies wird unsere Sicht der Mobilität grundlegend erneuern.